MBSR – Stressbewältigung durch Achtsamkeit

„Du kannst die Wellen des Lebens nicht stoppen, aber du kannst lernen auf ihnen zu surfen“

Jon Kabat-Zinn

MBSR bedeutet „Mindfulness Based Stress Reduction“ – also Stressbewältigung durch Achtsamkeit.

Es ist ein 8-wöchiges Kursprogramm, in dem die Teilnehmer*Innen verschiedene Achtsamkeitsübungen kennen lernen um den gegenwärtigen Augenblick immer wieder bewusst zu Erfassen und zu Erleben.

Wir verbringen einen Großteil unseres Lebens im Auto-Pilot Modus, in automatisch und unbewusst ablaufenden Denkmustern und Reaktionen. Durch das tägliche Üben von Achtsamkeit gelingt es relativ schnell aus dem Gedankenkarussell auszusteigen und die eigenen Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen klarer wahrzunehmen, ohne sich in Bewertungen, Sorgen und Ängsten zu verlieren. So fördert MBSR einen achtsameren Umgang mit Stress.

Das Programm wurde in den späten 70er Jahren von Prof. Jon Kabat-Zinn an der Universitätsklinik in Massachusetts (USA) entwickelt und ist die wissenschaftlich am besten evaluierte Achtsamkeitsmethode. Ursprünglich zur Unterstützung von Schmerzpatienten entwickelt, bewährt sich MBSR aber auch bei der Vorbeugung von stressbedingten Erkrankungen wie z.B. Burnout und zur Unterstützung einer selbstbestimmten gesunden Lebensführung.

Grundsätzlich eignet sich MBSR für Menschen, die

  • aktiv an einer Verbesserung ihrer Lebensqualität arbeiten wollen
  • neue Möglichkeiten zum Erhalten oder Wiedergewinnen ihrer Gesundheit erlernen möchten
  • positive neurophysiologische Veränderungen ohne den Einsatz von Medikamenten anstreben
  • mit Stress, Belastungen und Schmerz konstruktiv umgehen wollen
  • Zugänge zu mehr Lebensfreude finden wollen
  • bewusster leben möchten

Termine:

22. März – Infoabend im Hiphaus in St. Pölten

26. April – Kursbeginn im Hiphaus in St. Pölten